¡Hola España!

 

Eigentlich sollte an dieser Stelle der nette Lorem ipsum Text stehen
weil ich dachte ich komme nicht über die Hürde ‚erster Eintag‘ hinweg.

‚Was schreibt man denn so wenn man anfängt?‘
Ich sitze auf dem Klo und sinniere.

Seit 2009 schreibe ich Dinge ins Internet, hab aber keinerlei Erinnerung wie das alles anfing. Sagt man einfach ‚Hallo, hier bin ich!‘ oder ‚Hallo mein Name ist Miri, ich ich besitze kein Tinderprofil, trage Schuhgrösse 39/40 je nachdem wie sehr die Füsse angeschwollen sind und musste letztens eine Hose in Grösse 40 kaufen!!!‘ Ja, tatsächlich Grösse 40.
Das wäre dann wohl ein Punkt mit dem man sich gewissentlich gut im Internet vorstellen kann und sagen: Hallo ich wohne jetzt in Spanien und möchte euch erzählen dass Kleidergrössen ungefähr 2 Grössen nach oben schwanken. Vermutlich der Grösse der Spanier geschuldet. Ach was weiss ich.
Aber das Gute ist, die Hose ist so ein neumodernes Highwaistding was also gleich auch bedeutet man spart sich die Bauchweg-Hose.

Also stehe sitze ich hier jetzt mit erschlankter Taille und erzähle euch einen kurzen Schwank warum und weshalb.
In erster Linie wollen wir/ich die Gegend hier etwas präsentieren. Ich mag es wenn man persönliche Eindrücke lesen kann über spezielle Regionen und Erfahrungen die man so macht. Und es auch selbst erkunden. Ein grosser Teil wird sich auch im meiner neuen Küche abspielen, welche ungefähr das 3fache an Grundfläche besitzt als die zuvor in Hamburg. Awww.
Dann gehts folgend natürlich auch darum wie es von statten geht wenn man das Projekt ‚Auswandern‘ umsetzt und wie es einem, auch emotional betrachtet, damit geht. Vermisst man Dinge? Was gewinnt man dazu? Wie überlebt man überhaupt so einen Winter in Spanien?

Ich glaube der Zeitpunkt den wir gewählt hatten ist nicht der Schlechteste, der September war durchaus noch hot und ja zugegeben google ich jetzt bei 21 Grad auch mal Heizdecken, aber ich bin und bleibe halt ein Frostkötteltier und das wird sich wohl auch nicht ändern. Eigentlich bin ich nur hierher gezogen weil es in Hamburg mittlerweile unmöglich ist eine Wohnung mit Badewanne zu finden. Ich wüsste auch gar nicht wo man noch hinziehen könnte, weil überall wo es vielleicht noch wärmer werde gibt es Krabbeltiere mit denen ich keine Wohngemeinschaft gründen will. So.

Und zu guter Letzt möchte ich hieraus keine Monologveranstaltung machen sondern auch aktiv jeden mit einbinden der dazu Lust hat. Also wenn auch immer ihr etwas wissen wollt, Fragen habt und/oder spezielle Wünsche in Sachen Berichterstattung dann gebt einen Ton von euch, idealerweise via Kommentar oder ihr könnt auch gerne eine Email an doscervezasporfavor2016(ättt)gmail.com schreiben. (Was wiederum im Ganzen für mich den Einstig erleichtert, weil ihr einfach Themen vorgebt die euch interessieren.) Vielleicht wollt ihr ja auch mal in die Gegend kommen und wollt Tipps oder ähnliches, ein fundiertes Team an Beratern und ich stehen für solche Spässe jederzeit zur Verfügung. Vielleicht gibt es aber auch einfach für Leute die das von aussen betrachten Punkte die interessant sein könnten die ich gar nicht auf der Agenda habe.

Optisch und strukturell wird sich hier sicher noch einiges ändern, aber ich muss jetzt einfach starten sonst kämme ich hier noch die Wüste in Sachen niemals endender persönlicher Perfektion durch und das will ja keiner. Noch ist alles recht kahl und unbewachsen, aber in Spanien regnet es ja auch nicht jeden Tag. Folgen könnt ihr ja derweil auch 2Bierbitte auf Twitter oder dem wohl bekannten Instagräm-Account.

Nehmt euch also einen Stuhl, macht es euch bequem und wir starten gemeinsam in das Abenteuer Spanien.
¡Hola!